600 Jahre St. Hubertus-Schützenbruderschaft


Grußwort zum Schützenfest 2017 in Brilon

17.06.2017 - Liebe Schützenbrüder mit euren Familien, liebe Briloner Bürger, verehrte Gäste, in diesem Jahr wird das Schützenwesen in Brilon 600 Jahre alt. Diese Feierlichkeiten haben bereits am 02.02. mit der Eröffnung der Ausstellung über das Schützenwesen im Haus Hövener begonnen.

Viele Briloner und Gäste haben die Möglichkeit genutzt, sich über die Briloner Schützengeschichte zu informieren. Mein besonderer Dank gilt hier Herrn Carsten Schlömer und dem ganzen Team des Haus Hövener, die im Rahmen ihrer Führungen durch die Ausstellung immer wieder viele Gäste begeistern konnten.

Am 04. Februar konnten wir mit nahezu 1000 Gästen nach einer feierlichen Hl. Messe in der Propsteikirche einen eindrucksvollen und dem Anlass entsprechend würdigen Festakt in der Schützenhalle erleben. Der Höhepunkt dieses Abends war sicherlich die Festrede unseres ehemaligen Präses und jetzigem Bischofs von Speyer, Herrn Dr. Karl-Heinz Wiesemann.

Vom 12.-14. Mai haben wir dann unser großes Jubiläumsschützenfest gefeiert. Über dreißig Gastvereine sowie 15 Musikvereine und Spielmannszüge zogen am Sonntag durch unsere Straßen und sorgten für ein wunderbares Bild beim Vorbeimarsch an unserem altehrwürdigen Rathaus. Hier präsentierte sich auch unser neues Jubelkönigspaar Georg und Anne Löhr den Gästen und Bürgern unserer Stadt.

In diesen Tagen erreicht nun unser Jubiläumsjahr seinen Höhepunkt. Auch wenn das kulturelle Leben unserer Stadt in diesem Jahr stark durch das Jubiläum unserer Bruderschaft geprägt ist, spürt jeder Bürger, jeder Schütze, voller Vorfreude, dass sich der Höhepunkt eines Schützenjahres nähert.
Das Fest, das unser gesellschaftliches Leben für Tage bestimmt und nicht nur uns Schützen, sondern auch die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt begeistert und mit Lebensfreude erfüllt.
Es ist Zeit für das Fest, das Schützen feiern - für unser Schützenfest!

Wenn zu Beginn unseres Hochfestes am Samstag alle Briloner Kirchenglocken läuten und anschließend ein Choral von den Hochsauerländern aus Hoppecke gespielt wird, dann steht für drei Tage das Schützenfest im Vordergrund.

Liebe Briloner,
Vor einigen Tagen schrieb mir unser Königspaar , dass sie sich wünschen, wir könnten die Zeit anhalten. Leider - oder auch Gott sei Dank - können wir das nicht. Aber wir können für drei Tage versuchen, unsere Sorgen zu vergessen und die Streitigkeiten und gesellschaftlichen Probleme beiseite zu stellen.
Wir können uns auf Briloner und Gäste freuen, die wegen des Schützenfestes für ein paar Tage in ihre, unsere Heimatstadt kommen.
Für alle bleibt dann irgendwie die Zeit stehen - das Schützenfest bestimmt das Geschehen. Ob es für die Kinder das Kinderkarussell oder der Kindertanz ist, für die Schützen die Festzüge und die harmonischen Stunden in unserer Schützenhalle, oder für die Älteren unter uns, die vielleicht nur noch zum Vogelschießen am Montagvormittag kommen können: Für alle sind diese Tage etwas ganz besonderes.
So darf ich Sie alle einladen, in den kommenden Tagen die Alltagsuhr für ein paar Stunden anzuhalten. Lassen sie den Funken überspringen und uns Briloner mit unseren Gästen gemeinsam ein schönes und harmonisches Schützenfest feiern.
Zeigen sie als Bürger unserer Stadt, dass die jahrhundertealte Tradition lebt, dass in Brilon nicht nur die Schützen ihr Schützenfest feiern, sondern dass die Briloner ihr Schützenfest feiern.

So wie das Feiern gehört auch unser Bekenntnis zum christlichen Glauben zu unserem Schützenfest. So darf ich Sie alle zum Festhochamt mit anschließender Schützenprozession am Sonntag sowie zur Heiligen Messe für die verstorbenen Schützenbrüder am Montag herzlich einladen.

Auch in diesem Jahr hat der Vorstand unserer Bruderschaft zusammen mit dem Königspaar Oliver und Anke Czwikla-Werner, dem Jungschützenkönigspaar Maximilian Münstermann und Charlotte Böddicker sowie den Jubilaren dieses Fest gut vorbereitet.
Besonders hinweisen möchte ich auf den Kindertanz am Schützenfest-Sonntag gegen ca. 18.30 Uhr. Hierzu lade ich alle Kinder ganz besonders herzlich ein!

Allen Schützenbrüdern, Gästen und Besuchern wünsche ich im Namen des gesamten Vorstandes und der Majestäten frohe und stimmungsvolle Schützenfesttage in Brilon.

Feiern sie mit uns ein fröhliches und harmonisches Fest in unserer lebenswerten Heimat. Lassen sie uns beweisen, dass Brauchtum und Tradition leben.
Möge uns allen dieses Fest noch lange in guter Erinnerung bleiben.

Herbert Jätzel
1. Vorsitzender und Major


»zurück