St. Hubertus-Schützenbruderschaft


Grußwort des Königspaares Thomas u. Marion Fiedler 2017/2018

16.06.2018 - Liebe St. Hubertus-Schützen, liebe Brilonerinnen und Briloner, liebe Musiker, liebe Freunde und Gäste aus nah und fern,
„Schwenkt nun die Fahnen, alle Schützen sind bereit, und dann feiern wir vier Tage, ohne Zank und Streit.“

Ja tatsächlich, so schnell kann ein Jahr vergehen und wir stimmen schon bald wieder das Briloner Schützenlied zum Hochfest an. Und dieses Jahr dürfen wir es sogar vier, statt drei Tage singen. Die Vorfreude ist riesig - das könnt Ihr uns glauben!

Die Worte „Was für ein wilder Ritt…“ beschreiben ganz gut den Beginn in unsere Amtszeit als Briloner Schützenkönigspaar und beziehen sich nun auch seit September auf ein neues Hobby des Königs: das Reiten. Die Vorbereitung zur Briloner Schnade im 630. Jahr läuft und somit satteln wir das Pferd quasi von hinten auf. Denn das wird der krönende Abschluss unserer Regentschaft sein, bevor wir wehmütig Kette und Diadem unseren Nachfolgern weitergeben werden.

Wenn sie sich nur jetzt schon freuen könnten, aber die Spannung bleibt. Spannend, freudig und unvergesslich wie unser vergangenes Jahr. Doch alleine macht das Feiern und gemütliche Beisammensein keinen Spaß. Wir können uns da glücklich schätzen, einen so grandiosen Hofstaat an unserer Seite haben zu dürfen. Euch sei an dieser Stelle schon einmal unser allerherzlichster Dank ausgesprochen, für Eure Unterstützung, Eure gute Laune und einfach, dass es Euch gibt!

Ein besonderer Dank gilt auch meinen Vorstandskollegen der St. Hubertus-Schützenbruderschaft Nehden 1858 e.V. für ihr Mitwirken am Festzug montags letzten Jahres sowie ihre Unterstützung und ihr Verständnis im Laufe des Schützenjahres.
Ebenso danken wir unseren Freunden und Familien für ihre Tatkraft und Hilfe.
Ganz herzlich schließt sich natürlich ein großes Dankeschön an den Vorstand der St. Hubertus-Schützenbruderschaft Brilon 1417 e.V. an. Immer ansprechbar für alle Belange, hilfreich zur Seite stehend, offen und ebenso feierfreudig haben wir Euch kennenlernen dürfen. Es war eine super Zeit mit Euch und Euren Frauen. Eine besondere Ehre wurde uns zuteil, als Ihr zum Kaiserschießen Anfang Mai und auch zum Nehdener Schützenfest mit dem Jungschützenkönigspaar Benedikt Elias und Ann-Marleen Grawe unsere Festzüge bereichert habt.

Und somit sind wir bei den schönen Momenten angekommen, die ein Königspaar im Jahr seiner Regentschaft erleben darf. Wir möchten es nicht versäumen, von den stimmungsvollen Stunden zu berichten.

Da war die Finissage der Ausstellung zum 600-jährigen Jubiläum der Bruderschaft im Haus Hövener, das Vorstandsfest im Sommer, drei Tage super Stimmung beim Kreisschützenfest in Medebach mit dem ehemaligen Jungschützenkönigspaar Maximilian Münstermann und Charlotte Böddicker, das Majestätentreffen zur Warsteiner Montgolfiade (mit Vizekönig Thomas Fiedler, knapp war´s…), das Jagdhornbläserkonzert, die Patronatsmesse in der Propsteikirche, der Adventsnachmittag und die Konzerte des Blasorchester Brilon sowie des Musikvereins Hoppecke, die feucht-fröhlichen Karnevalsveranstaltungen, das Treffen der amtierenden Majestäten bei unserem Bürgermeister Dr. Christof Bartsch und natürlich das gelungene Schützenfest der St. Erhard-Schützen zu Brilon.

Man sieht, die Liste ist lang. Aber wir sagen: es war herrlich!

Nun ist die Zeit gekommen, in der wir uns auf der Zielgeraden befinden. Wir können jedoch nicht sagen, wir nähern uns dem Höhepunkt unserer Regentschaft. Ein Jahr lang das Briloner Schützenkönigspaar sein zu dürfen, ist der Höhepunkt.
Somit wünschen wir Euch allen, liebe Schützenbrüder, mit und Euren Familien, allen Schnadegängern, Brilons Bürgerinnen und Bürgern, allen Gästen und Freunden dieses wunderbaren Brauchtums ein wunderschönes Fest in Harmonie und Freude. Lasst uns den Alltag für ein paar Stunden vergessen. Hoffentlich lässt Petrus die Sonne nicht nur in unseren Herzen scheinen.

Es grüßen herzlichst,

Thomas und Marion Fiedler
Euer Königspaar 2017/2018


»zurück