St. Hubertus-Schützenbruderschaft


St. Hubertus Schützenbruderschaft eröffnen Wohnmobilhafen Brilon

21.08.2018 - Platz für 12 Wohnmobile und Kurzzeitparker. Die St. Huberts Schützenbruderschaft 1417 Brilon hat ihren neuen Wohnmobilstellplatz eröffnet. In den vergangenen neun Monaten haben die Schützen in vielen Stunden Arbeit den Wohnmobilstellplatz geplant und gebaut. Der Wohnmobilhafen ist neben der Schützenhalle auf der ehemaligen Grünfläche vor dem Schützenwäldchen.

Michael Schemm, stellvertretender Major der Schützenbruderschaft, bedankte sich stellvertretend bei den Mitgliedern des Ehrenvorstands Johannes Becker, Manfred Schmitz und August Thiele für ihr Engagement und den Einsatz vieler weiterer Vorstands- und Vereinsmitglieder. Gemeinsam haben sie einen großen Teil der Arbeit erbracht. Ebenso dankte Schemm der BWT – Brilon Wirtschaft und Tourismus, die für die Infotafeln mit dem touristischen Angebot sorgte. Schemm ist überzeugt, dass sich die Investition in den Stellplatz nicht nur für den Verein auszahlt: „Wir hoffen auf viele zusätzliche Gäste, die natürlich auch die Restaurants und Geschäfte besuchen. Davon profitiert ganz Brilon.“

Auf dem neuen Wohnmobilstellplatz können 12 Wohnmobile auf ausgewiesenen Flächen parken. Eine Nacht kostet 10 Euro. Kurzzeit-Gäste können ihre Fahrzeuge für einen Euro die Stunde auf dem Vorplatz der Schützenhalle abstellen. Der Wohnmobilhafen ist mit der modernsten Technik zur Strom- und Wasserversorgung sowie zur Entsorgung ausgestattet. Bei der Suche nach dem passenden Hersteller der technischen Ausstattung wurden die Schützen in 155 Kilometern fündig: am anderen Ende des Rothaarsteigs in Dillenburg. Der Wohnmobilhafen ist ganzjährig geöffnet.

Weitere Informationen und Bilder stehen im Internet auf www.wohnmobilhafen-brilon.de.

Bildbeschreibung: Der Stellvertretende Schützenmajor Michael Schemm (5. v.r.) eröffnet gemeinsam mit Mitgliedern des Vorstands und des Ehrenvorstands den Wohnmobilhafen Brilon.


»zurück