St. Hubertus-Schützenbruderschaft


Aufruf der Europäischen Gemeinschaft Historischer Schützen zur Europawahl 2019

10.05.2019 - Am 26.05.2019 wählt Europa ein neues Parlament. Wir Schützen leben Europa seit es die Europäische Gemeinschaft Historischer Schützen gibt.


Generalsekretär Peter-Olaf Hoffmann (D),
Präsident Charles-Louis Prinz von Merode (B),
Vizepräsident Jos Verbeeten (NL),
Europakönigspaar Leo und Irma Niessen (NL)
Heute sind fast 1 Mio. Schützen und ihre Familien in ca. 2.800 Bruderschaften, Gilden, Schutterijen und Vereinen in der Europäischen Gemeinschaft Historischer Schützen (EGS) zusammengeschlossen. Schützen aus Schweden, Niederlanden, Belgien, Deutschland, Frankreich, Österreich, Italien, Polen, Tschechien, Kroatien, Ukraine und Litauen finden in der EGS ihre europäische Heimat.
Das gemeinsame Eintreten für ein vereinigtes Europa unter dem Leitgedanken „PRO DEO - PRO EUROPAE CHRISTIANAE UNITATE - PRO VITA“ (Für Gott – Für ein vereinigtes, christliches Europa - Für das Leben) ist die oberste Devise dieser großen Schützenorganisation in Europa. Durch das Geschichtsbewußtsein der verschiedenen, unterschiedlichen Gruppierungen gehen die Schützen in Europa einen gemeinsamen Weg zu einem gemeinsamen Ziel. Durch das gegenseitige Verständnis für die unterschiedlichen Entwicklungen der einzelnen Traditionen wird auch die Idee der Völkerverbindung in Europa verwirklicht. Das brüderliche Miteinander fördert die europäische Einigkeit und das friedvolle Zusammenleben in Europa.

Damit dies auch in Zukunft so bleibt, werben wir mit dem beigefügten Aufruf dazu, an der Europawahl teilzunehmen!

Aufruf der Europäischen Gemeinschaft Historischer Schützen zur Europawahl 2019


Blick in die international zusammengesetzte
Vollversammlung der EGS in Krakau
Europa braucht Mitstreiter. Nur ein vereintes Europa sichert Frieden und Freiheit. Die Europawahl bietet beste Gelegenheit, sich zu Europa zu bekennen. Wer sein Recht zur Wahl nutzt, macht damit deutlich, wie wichtig ihm ein vereintes Europa ist. Durch eine große Wahlbeteiligung wird die Legitimität unseres Europaparlamentes verstärkt. Eine hohe Wahlbeteiligung kann damit ein Zeichen sein für eine erfolgreiche Demokratie.
Wir europäische Schützen bekennen uns zu Europa! Wir wissen, dass Europa schneller und besser zusammenwachsen muss, um Schutz und Wohlstand, Frieden und Freiheit zu sichern.
Dieser Prozess der Einigung ist durch verschiedene Krisen und Spannungen ins Stocken geraten. Eine europäische Einigung kann aber nur dann gelingen, wenn Identität und kulturelle Vielfalt Europas bewahrt werden. Das haben wir bei den zahlreichen persönlichen Begegnungen gelernt: Es sind die Unterschiede, die unser Miteinander bereichern. Das Wesentliche für die Einheit bleibt das gemeinsame Bewusstsein und die Nächstenliebe.
Unser Einsatz für Frieden und Freiheit in Europa setzt auf Völkerverständigung, braucht demokratische Strukturen, lebt das christliche Selbstverständnis des fürsorglichen Miteinanders. Was uns Schützen bei unseren Treffen und Festen gelingt, Menschen zusammen zu führen und zu Freunden zu machen, wünschen wir uns für Europa.
Wir sind stolz auf das, was unsere Vorfahren als Schützen in der Geschichte geleistet haben für die Entwicklung unserer Werte und deren Fortführung in unsere heutige Gesellschaft. Durch unser demokratisches System tragen wir Verantwortung auch für die kommenden Generationen, deren Einsatz für Glaube, Sitte und Heimat die Zukunft bestimmen möge.
Deshalb werben wir für die Teilnahme an der Europawahl.
Europa braucht jede Stimme der Vernunft!
Für uns! Für unsere Kinder! Für unsere Enkel!
Für eine Zukunft mit Europa in Frieden und Freiheit!


»zurück