St. Hubertus-Schützenbruderschaft


Grußwort des Jungschützenkönigspaares zum Jungschützenfest 2019

13.05.2019 - Liebe Schützenbrüder, liebe Jungschützen, es war uns eine große Ehre, die St. Hubertus-Schützenbruderschaft im vergangenen Jahr als Jungschützenkönigspaar zu vertreten, und ebenso ist es uns eine große Ehre, auch ein paar Worte an Euch zu richten.

Im vergangenen Jahr waren wir also an der Reihe. Nach dem 384. Schuss haben wir von Maximilian Münstermann und Charlotte Böddicker die Königskette und die Krone überreicht bekommen. Nach einer sehr gelungenen Jungschützenparty sollte unser Regentschaftsjahr losgehen.

Wir konnten es eine Zeit lang immer noch nicht glauben, dass wir das Jungschützenkönigspaar waren, bis wir einen Eindruck von dem bekamen, was wir miterleben durften: Allein schon die Teilnahme am großen Festzug zum Schützenfest-Sonntag in Brilon hat uns beeindruckt.

Wir, dazu zählen auch unsere Fähnriche, die uns über das gesamte Schützenfest begleitet und unterstützt haben, hatten eine Menge Spaß und waren stolz, ein Teil dieses riesigen Festes zu sein. Wir blicken gerne auf die erlebnisreichen Tage des Schützenfestes 2018 zurück und können über so manch lustige Situation heute noch lachen. Wir vermissen es jetzt schon.

Sehr dankbar sind wir, dass unsere Freunde die Möglichkeit hatten, in den großen Festzügen die zweiten Fahnen neben uns zu tragen und uns somit auch unterstützen konnten. Dies zeigte uns, dass die Jungschützen mehr in das Schützenwesen einbezogen werden, zumal es umso mehr Spaß gemacht hat diese Erfahrung gemeinsam zu machen.

Dass die Jugend stärker in das Schützenwesen integriert wird, haben wir auch auf dem Stadtschützenfest in Madfeld erleben dürfen, da mittlerweile beinahe jeder Schützenverein einen Jungschützenkönig stellt!

Ein weiteres Highlight war für uns das Kreisschützenfest in Rüthen. Dieses riesige Fest hat uns auch sehr gefallen und wir werden es immer in Erinnerung behalten. Das neue Jungschützenkönigspaar darf sich schon jetzt auf das große Bundesschützenfest im September in Medebach freuen!

Unser ganzes Regentschaftsjahr wurde durch die Mitglieder des Schützenvorstands begleitet. Sie nahmen uns sehr herzlich auf und wir danken Ihnen für die Unterstützung, die wir bekommen haben.

Wir hoffen, dass die Schützenbruderschaft noch sehr lange durch einen Jungschützenkönig unterstützt wird, denn es ist auf jeden Fall eine Erfahrung wert und die Zeit gibt einen sehr interessanten Blick in das Schützenwesen. Gleichzeitig macht es auch noch unheimlich viel Spaß!

Wir bedanken uns mit einem dreifachen „Horrido“ bei allen für dieses erlebnisreiche Jahr. Allen Jungschützen wünschen wir „Gut Schuss“ und dem neuen Jungschützenkönigspaar eine ebenso spannende und tolle Regentschaft!

Euer Jungschützenkönigspaar 2018/2019
Benedikt Elias und Ann-Marleen Grawe


»zurück