Stadtschützenfest 2022 in Brilon
09.09 - 11.09.2022


Vorstandsfahrt 2010: Speyer

12.06.2010 - Eine Vorstandsfahrt mit Damen, Königspaar Stefan und Christina Rüther sowie Präses Dr. Reinhard Richter führte uns nach Speyer. Unser früherer Propst Dr. Karl-Heinz Wiesemann hatte bereits vor zwei Jahren bei seiner Einführung als Bischof von Speyer eine Einladung ausgesprochen, der wir vom 4. bis 6. Juni im Anschluss an das Fronleichnamsfest gerne nachkamen.

Wir sollten uns, wie es Major Hans-Werner Beule formulierte, vor den Anstrengungen des bevorstehenden Schützenfestes, der Schnade und des Bundesschützenfestes noch einmal etwas erholen.

Im Hotel „Goldener Engel“ angekommen fühlten wir uns wie solcher. Eine ausführliche Stadtführung machte uns mit Speyer und seiner Entwicklung aus der Römerzeit bis in die Gegenwart vertraut. Der Kaiser- und Mariendom (zunächst nur von außen), die Dreifaltigkeitskirche und bauliche Spuren der wechselvollen jüdischen Geschichte mit den dazugehörenden Erläuterungen waren besonders eindrucksvoll.

Am zweiten Tag stand die Besichtigung des Technik-Museums Speyer auf dem Programm. In zwei großen Hallen und einem riesigen Freigelände konnten wir zahllose Objekte des Fahrzeug-, Schiff- und Flugzeugbaus bestaunen. Ein begehbares U-Boot, eine auf hohen Stelzen montierte und erklimmbare Boeing-747 sowie eine Buran (ein russisches Space-Shuttle) sind nur einige von vielen Höhepunkten, um die zu bewundern man kein ausgesprochener Technik-Freak sein muss.

Abends trafen wir dann verabredungsgemäß auf dem Domplatz Bischof Dr. Wiesemann, der uns freundlich begrüßte. Anschließend besuchten wir den Dom, in dem er mit unserem heutigen Propst und Präses Dr. Reinhard Richter den Vorabendgottesdienst zelebrierte, nicht ohne in seiner begeisternden Art der Domgemeinde seine alte Wirkungsstätte Brilon und uns Schützen vorzustellen. Anschließend kamen wir noch in den Genuss einer Domführung durch den Bischof, der uns in die Geschichte und viele Geheimnisse dieser gigantischen romanischen Basilika einweihte. Beeindruckend ist auch die riesige Krypta, die die Grablege insbesondere salischer und staufischer Kaiser ist.

Den weiteren Abend verbrachten wir in froher Runde mit „unserem“ Bischof im Keller seines gegenüberliegenden Amtssitzes. Hier konnten Erinnerungen ausgetauscht werden, wozu Leberknödel, Saumagen und pfälzischer Wein serviert wurden. Das Briloner Gitarrenduo „Humpert und Humpert“ (Franz und Heiner) spielten auf und animierten zum Mitsingen manch´ alter Weisen, die wohl durch das Tonnengewölbe des Kellers akustisch verstärkt wurden: Unbestätigten Berichten zufolge sollen die in der Domkrypta ruhenden Kaiser mitgeschunkelt haben! Viele am straßenseitigen Treppeneingang vorbeigehende Fußgänger wären jetzt auch gerne Briloner gewesen...

Der Sonntag hielt noch eine Schiffsrundfahrt auf dem Rhein und während der Heimreise einen Zwischenstopp in Marburg für uns bereit.

Fazit:
■ ein frohes Wiedersehen mit „Propstbischof“ Dr. Wiesemann, der alle Briloner grüßen lässt
■ viel Kultur
■ heitere und besinnliche Stunden
■ vielfältige interessante Gespräche mit unserem Präses Propst Dr. Reinhard Richter
■ gewohnt informative wie auch humorvolle Begleitung durch unseren Busfahrer Franz Humpert
■ gnadenlos gutes Wetter (30 Grad im Schatten) mit einigen Sonnenbränden
■ ein tolles Gemeinschaftserlebnis
■ und etwas von der eingangs beabsichtigten Erholung…


»Bilder der Veranstaltung


»zurück